reflections

Ihre Geschichte

 

 

Alles begann mit einem Traum. Der Traum dazu zu gehören. Der Traum, dünn zu sein. Es sollte nicht länger ein Traum sein.

 

Ein Mädchen. 17,5 Jahre alt. Knallrote Haare, grüne große Augen. Ihre Augen hat sie immer gemocht. Das war aber auch alles. Sie ist nicht besonders groß (1,67m), was sie noch breiter wirken lässt. Findet sie. Seit 413 Tagen hat sie einen Freund. Und 10 kg zugenommen. 10kg. Alles nur vom Essen gehen, Kino gehen... und weil sie nicht vorsichtig genug war. Sie müsste es eigentlich wissen.

 

2003: Umzug. Neue Klasse. Sie hatte nie Schwierigkeiten, Freunde zu finden. Ihre beste Freundin ist ihre Nachbarin. Sie sitzt in der Schule neben ihr, ihr Haus steht neben ihrem. Jungs sind doof.

2004: Keine besonderen Erinnerungen.

2005-2009: Gymnasium. Ihre Freundin aus der Grundschule geht auf eine andere Schule, aber es gibt ja noch die Nachmittage. Lieblingsbeschäftigung: Schaukeln. Auf dem kleinen Spielplatz, wo sonst nie jemand ist. Und über das Leben nachdenken, mit der besten Freundin. Irgendwann ist ihr Vater ausgezogen. Zu seiner Freundin in die Schweiz. Weg, weg, weg... Sie freundet sich mit einem alten Schulkollegen aus der Grundschule an, nennen wir ihn T. Er wird ihr bester Freund. Sie haben ihr gesagt, dass Freundschaften zwischen Junge und Mädchen nicht gutgehen, aber es war ihr egal.

 

2010/2011: Neue Schule. Musisch-kreatives Oberstufengymansium. Sie kommt ins Internat, ist nur am Wochenende zu Hause. Sie lernt einen Jungen kennen, R.. T. ist immer noch ihr bester Freund. R. ist Schlagzeuger in einer Band, er ist ein Angeber. Und er gibt auch mit ihr an, aber sie mag das. Nach 2 Monaten hat R. eine neue zum Angeben. Sie ist am Boden zerstört. Sucht sich einen Neuen, wieder ein Reinfall. T. ist immer für sie da, nimmt sie in den Arm. Er wohnt auch nur 2 Gehminuten von ihr entfernt. Sie kommen sich näher. Sie werden ein Paar. Doch von da an reden sie immer weniger. Sie vermisst ihren besten Freund, dem sie alles erzählen kann... Sie trennt sich. Er zerbricht daran, sie heult Nächte lang. Kein Kontakt mehr, nichts. Dann die Nachricht, 2 Wochen nach der Trennung: T. Mutter hatte einen tödlichen Unfall. Sie ist geschockt. Verwirrt. Trauig. Sie schreibt T. eine sms. Sie bittet ihn, sich zu melden. Sie will für ihn da sein. Es tut ihr weh zu sehen, wie er bei anderen Trost findet. Sie fängt an, sich jedes Wochenende zu betrinken. Es ist leicht, an Alkohol zu kommen.

 

2012: Sie trifft sich hin und wieder mit T. Sie rennt ihm hinterher, obwohl er ihr immer wieder klar macht, dass er sie nicht mehr mag.

Am 28. Januar geht sie auf ein Konzert von R. Sie steht in der ersten Reihe und fühlt sich gut. Am nächsten Tag eine neue Nachricht auf ihrem Facebook Profil von einem Mitglied einer anderen Band, die auch gespielt hat. Von K. Sie trifft sich mit K. Er ist ein wahnsinnig netter Kerl, sie verguckt sich gleich in ihn. Sie treffen sich noch einige Male, dann der erste Kuss. Sie ist Hals über Kopf verliebt. Sie bricht die Schule ab, beginnt eine Lehre zur Stylistin. Zur gleichen Zeit werden sie und K. ein Paar. Und sind es immer noch, seit 413 Tagen.

 

Das ist ihre Geschichte ohne die ES.

Doch MIT ES sieht sie ganz anders aus. Sie kotzt, wenn sie isst. Also isst sie lieber nichts. Niemand weiß etwas. Sie wurde sexuell missbraucht. Niemand weiß etwas, nur ihr Freund. Sie hat panische Angst im Dunkeln, kann nicht schlafen wenn niemand bei ihr ist. Sie ist nicht normal, aber was ist schon normal...

13.5.13 13:50

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


ProAna und Geldnot? Hast du au (26.12.15 08:28)
Du bist eine junge Frau ab 18 (bis 28), die ProAna oder Mia ist und ständig Geldnot hat? Du suchst einen Mann, der dich regelmäßig finanziell unterstützt, ohne dass es ein anderer erfährt? 
Es ist nicht so wichtig, wie du aussiehst – es zählt nur, dass du ProAna bist und an dir arbeitest. Du kannst extrem anorektisch, dürr, schlank, normal oder auch etwas übergewichtig sein. Was zählt, ist dein ProAna-Ich. Ach ja: ich bin übrigens aus Berlin, gepflegt, sportlich und noch einigermaßen jung. Schreib mir einfach, wenn du mehr erfahren willst. Ich antworte selbst dann, wenn diese Annonce älter ist. dreamcatchberlin@gmx.de

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung